Doodle 4 Google Polen 2012

8. Juni 2012

Doodle 4 Google Polen 2012

Doodle 4 Google Gewinner Polen 2012

Heute veröffentlicht Google den Doodle 4 Google Gewinner aus Polen 2012. Kacprowi Barczakowi verziert das Google Logo mit einem Drachen, einem königlichen Palast und den Legenden drumherum. Herzlichen Glückwunsch nach Polen. 🙂

Expedition zu den Polen: Eine Reise mit dem Berlin-Warszawa-Express Expedition zu den Polen: Eine Reise mit dem Berlin-Warszawa-Express
Preis: EUR 2,80
  Kostenlose Lieferung möglich!
Verfügbarkeit: Versandfertig in 1 - 2 Werktagen
6 neu ab EUR 2,80  33 gebraucht ab EUR 0,48

Bewertungen

Kundenrezensionen
Durchschnittliche Kundenbewertung

5.0 von 5 Sternen Vergnügliches Näherbringen, 25. Juli 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Expedition zu den Polen: Eine Reise mit dem Berlin-Warszawa-Express (Broschiert)
nachdem ich bereits Viva Polonia, vom gleichen Autor, gelesen habe, muß ich gestehen, daß auch dieses Buch mit Schmunzeln, Vernügen und Heiterkeit mich der polnischen Mentalität nähergebracht hat. Steffen Möller ist ein guter Beobachter der polnisch/deutschen Befindlichkeiten. Statt mit erhobenem Zeigefinger besserwisserisch zu sein, ist sein subtiler Humor der richtige Weg zum gegenseitigen Verständnis.
Gleichzeitig lernt man, so ganz nebenbei, auch noch die Sprache in leichter Art, da er viele Begriffe des umgänglichen Polnisch mit einfließen lässt.
Dziekuje Pan Steffenek

5.0 von 5 Sternen Köstlicher Lesespass, 18. Mai 2017
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe mir die "Expedition zu den Polen" als Vorbereitung und zur Einstimmung unserer Reise nach Polen als E-Book heruntergeladen und kann das Büchlein nur jedem empfehlen. Eine Zugreise nach Polen wird so locker beschrieben und man bekommt viele Facetten der Polen näher gebracht. Also, für diesen Verwendungszweck ein "must read !"

5.0 von 5 Sternen Eine amüsante Reise, 12. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Expedition zu den Polen: Eine Reise mit dem Berlin-Warszawa-Express (Broschiert)
Dies ist nun schon das zweite Buch, das ich von Steffen Möller gelesen hab und was mir auch etwas besser gefällt wie das erste. In dem ersten Buch waren mir einfach zu viele historische Sachen enthalten. In diesem Buch gab es zwar auch so einiges Historisches, aber zum Glück nicht überwiegend. Die Idee des Buches, also Polen in Form von einer Zugreise kennen zu lernen, fand ich sehr amüsant, war mal was anderes. 😉 Zum Schluss hatte ich sogar das Gefühl, dass sich zwischen Steffen Möller und seinen Reisekollegen "Big Arnie" und "der Japaner" eine kleine Freundschaft entwickelt hatte. 😉 Auch die kleinen Ausflüge in die polnische Grammatik fand ich sehr interessant, da ich selber seit kurzem auch Polnisch lerne und mich dieses Thema deshalb sehr interessiert. Das Buch kann ich auf jeden Fall weiter empfehlen. 🙂

Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel:
 Alle 94 Kundenrezensionen anzeigen...

 

Kurzbeschreibung
Polen, einst Land der Autodiebe und des billigen Wodkas, hat sich zum drittbeliebtesten Auswandererland der Deutschen gemausert. Steffen Möller beschreibt eine amüsante Bahnfahrt, bei der Deutsche auf Polen treffen und an jeder Station ein neuer Kulturschock lauert. In seinem Bestseller »Viva Polonia« berichtete Steffen Möller humorvoll von seiner Karriere als Gastarbeiter in Polen, von Vorurteilen und Polenwitzen. Doch die Zeit der Witze ist vorbei: Polen war 2009 das einzige EU-Land mit Wirtschaftswachstum. Gleichzeitig hat es sich zum drittbeliebtesten Auswandererziel der Deutschen gemausert. Aber darf man überhaupt mit dem Auto rüberfahren? Wie flirtet man mit einer schönen Polin? Welche Eheprobleme könnte es geben? Welche Überraschungen bei der Schwiegermutter in Krakau oder Danzig? Und wieso findet hier die Fußball-EM statt, wo der Nationalsport doch eigentlich Pilzesammeln ist? Höchste Zeit für eine vergnügliche Reise ins Nachbarland, in dem die Kulturschocks unter jeder Türschwelle lauern.
Quelle: www.amazon.de

{ 0 Kommentare… füge jetzt einen hinzu }

Hinterlasse einen Kommentar

Vorheriger Beitrag:

Nächster Beitrag: